Standort-Suche

Hier finden Sie alle Partner in Ihrer Nähe

   

Sie sind ...

  • zwischen 30 und 80 Jahre alt und haben Arthrose (Knie, Hüfte, Schultern, Wirbelsäule)?
  • Sie glauben, dass Sie wenig dagegen tun können und eine Minderung Ihrer Lebensqualität unvermeidbar ist?
  • Sie wollen eine OP möglichst vermeiden und einen präventiven Weg gehen?
  • Sie sind aktuell nicht oder nur wenig körperlich aktiv bzw. absolvieren aktuell kein gezieltes Trainingsprogramm?


Dann nehmen Sie an der Arthrose-Studie teil!

Die Studie soll zeigen, dass gezieltes Training (Muskulatur, Faszien, Beweglichkeit, Koordination) eine deutliche Steigerung des Wohlbefindens bewirkt – und das bereits nach 6 Wochen. Die Studie wird in zahlreichen Fitness- und Gesundheitsclubs in Deutschland, Österreich und der Schweiz durchgeführt.

Das Trainingskonzept wurde von Sportwissenschaftlern in Zusammenarbeit mit Physiotherapeuten und Orthopäden entwickelt.

Mehr Infos zur Studie »




"Mit der Diagnose Arthrose sollte das Training, und nicht das Leiden, beginnen."

Prof. Dr. med. Thomas Horstmann

Chefarzt Medical Park, Bad Wiessee
Professor an der Fakultät für Sport- und Gesundheitswissenschaften der TU München

Wolfgang



"Bewegung ist die beste Medizin, da der Knorpel dadurch genährt wird."

KLAUS EDER

Langjähriger Physiotherapeut der deutschen Fußball-Nationalmannschaft
Mitglied der Projektgruppe Sportmedizin im DFB

Klaus Eder



"Ein gezieltes Trainingsprogramm kann wahre Wunder bewirken. Das erlebe ich tagtäglich."

WOLFGANG SCHEER

Dipl.-Sportlehrer, Reha-Trainer, Fachübungsleiter Rehabilitation für Orthopädie und Innere Medizin

Wolfgang



"Viele Menschen glauben, dass man nichts gegen Arthrose machen kann. Ein Trugschluss!"

PROF. DR. MED. MICHAEL KARPF

Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurg

Prof Dr M Karpf